Mittwoch, 18. Januar 2012

Brosche/ Anhänger um 1820/30

Diese wunderschöne Brosche habe ich schon seit dem vergangenen Jahr, aber mir fehlte bisher die Zeit sie mal ins rechte Licht zu setzen.
Sie ist ungefähr von 1820/30, eine genaue Datierung fehlt mir leider wieder. Das Material ist gewalztes Gold, sie ist innen hohl und daher äußerst leicht (sie wiegt 8g). Die Maße: 5cm lang – 2,8 cm breit – und 1,3 cm tief. In dem kleinen „Krönchen“ in der Mitte ist eine kleine Perle eingelassen.
 Ich bin mir nicht ganz sicher, was wohl zu erst da war, die Anhängerfunktion oder die Broschennadel. Ich tendiere aber zu r Anhängerfunktion. Leider habe ich dazu keinerlei Originalabbildungen (Portraits etc.) gefunden, die mir ein wenig weiterhelfen würden, vielleicht hat jemand von euch eine zündende Idee?? So eine ähnliche Brosche wird gerade auf Ebay angeboten (hier).
This beautiful brooch I have had for the past year, but so far I did not have time to even put into perspective.
She is from about 1820/30, an exact dating is missing. The material is rolled gold, it is hollow and therefore extremely lightweight (it weighs 8g). The Measurements: 5cm long - 2.8 cm wide - and 1.3 cm deep. In the little "crown" in the middle is a small bead inserted.
I'm not quite sure what was probably first, because of the followers function or the brooch pin.
But I tend to r followers function. Unfortunately I have not found any to original illustrations (portraits, etc.) that would help me a little, maybe someone of you has a brilliant idea? Thus, a similar brooch is being offered on eBay (here).




Kommentare:

  1. also es war durchaus nicht ungewöhnlich dass Schmuckstücke auch von vornherein beide Funktionen hatten.
    Aber aufgrund der etwas unsauber wirkenden Nähte an der Nadel würd ich auch eher auf einen Anhänger schließen der umgearbeitet wurde ...
    Was mich eher verwirrt ist die linke rückseite neben der Nadel. Sieht für mich aus wie ein Schanier, als wäre die Rückseite mal zu öffnen gewesen, was aber wohl jetzt nicht mehr funktionier(?), bevor es umgearbeitet wurde ... dazu würde auch Form und zentrales Perlenmotiv gut passen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Salome, genau den Gedanken hatte ich auch, denn wenn man das gute Stück etwas schüttelt, dann klappert es innen ein wenig, es befindet sich also irgendetwas da drin, aber von außen ist da irgendwie kein rankommen, und "Gewalt" möchte ich nicht anwenden....
      Die Broschennadel ist auch ewas schief angebracht, so das früher sicher hier eine Amuletfunktion gegeben war. Bei dem Schmuckstück auf Ebay, ist ja diese Funktion noch erhalten!

      Löschen
  2. versuchs doch mal bei einem guten juwelier, ob ers dir wieder öffnen kann ...

    AntwortenLöschen