Freitag, 15. März 2013

chemise a la reine


Nach langem Warten gibt es heut endlich wieder etwas von der Schneiderfront zu berichten! Endlich bin ich mit meinem Chemisenkleid fertig geworden, juhu!! Die Zeit eilte aber auch so schnell vorbei, so dass ich mit nähen kaum hinterher kam. Letztendlich habe ich den letzten Nadelstich diesen Dienstag getan und nun möchte ich euch endlich mein Resultat vorstellen.
Today, after long waiting there is to report again somewhat about the sartorial front! Finally, I have finished my Chemisedress, phew!! However, the time also hastened past so fast, so that I with sew hardly behind came. At last I have done the last needle sting this Tuesday and now, I would like to present to you my result.



Aber zuerst noch einige Details! Inspiration für dieses Projekt fand ich wie so oft im Internet. Zuerst war ich mir nicht ganz sicher, was ich für eine Richtung einschlagen sollte. Weite geraffte Ärmel oder schmale, mit Rüschen oder ohne, mit offenem Rock oder doch die geschlossene.......die größte Schwierigkeit war es mich für etwas zu entscheiden. Also ließ ich mich noch einmal von Gemälden aus der Zeit inspirieren.
But first still some details! I found inspiration for this project like so often on the Internet. First I was not quite sure to me what I should smash for a direction. Width heaped sleeves or narrow, with frills or without, with open skirt or closed....... the biggest problem was to be decided it me for something. So I drew inspiration once again from paintings from the time.

Vigée le Brun, Portrait of Izabela Lubomirska (Elzbieta Czartoryska) The Blue Marquise, 1782
 
 Jacques-Louis David, Portrait of Monsieur de Lavoisier and his Wife, chemist Marie-Anne Pierrette Paulze, 1788, Metropolitan Museum of Art

 Elisabeth Louise Vigée-Lebrun, Portrait of the Duchess de Polignac, c1789


Schließlich habe ich mich für die ganz klassische Variante a’ la Marie Antoinette entscheiden. Weite geraffte Ärmel, mit Rüschen an Halsausschnitt und Ärmel und die geschlossene Rockfront. Außerdem habe ich noch einen blaugrauen Gürtel aus Seidentaft genäht, dieser ist 2,20m lang und 20cm breit. Für das Kleid hab ich rund 6m Baumwollmousselin verbraucht und rund 70 Arbeitsstunden.
Finally, I have myself for the quite classical variation of a’ la Marie Antoinette decide. Width heaped sleeves, with frills in neckline and sleeve and the closed skirt front. Moreover, I have still sewn a bluish grey belt from silk taffeta, this is 2.20 m long and 20 cm wide. For the dress I have used about 6 m cottonmousselin and about 70 working hours.

 Vigée le Brun, Marie Antoinette, 1783



 


Leider lassen es die Temperaturen von –4°C nicht zu, mich in diesem dünnen Stoff in den Schneematsch zu wagen, außerdem täuscht der Sonnenschein, da dieser nur 10 min dauerte und ein anschließender Schneesturm über mich hinweg fegte. So seht ihr hier nur meine neue Puppe und das fertige Kleid.
Unfortunately, the temperatures of-4°C do not admit to venture me in this thin material in the snowy mush, moreover, the sunshine is deceptive, because this lasted only 10 minutes and a next blizzard about me swept away. Here thus you see only my new doll and the finish dress.








Da im April ein kleines Fotoshooting mit Anne ansteht, werde ich sicher dort ein paar brauchbare Fotos mit dem Chemisenkleid machen, sofern sich der Winde denn endlich verabschiedet!
Because in April a small Fotoshooting with Anne stands in a queue, I will take certainly there a few useful photos with the Chemisedress, provided that the winter says goodbye then, finally!

****
KK

Kommentare:

  1. Ich freu mich schon riesig dich in dem Kleid zu sehen. Es sieht so schon genial aus! Hoffentlich haben wir Glück im April mit dem Wetter. :)

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ja ich hoff ja, das es im April dann warm genug ist...der Winter geht shcon viel zu lang!

      Löschen
  2. Das Chemisenkleid ist sehr schön geworden - besonders Deine feinen Rollsaumnähte begeistern mich! Ich freu mich schon Bilder von dem erwähnten Fotoshooting zu sehen - also sollte der Schnee endlich schmilzen und sich die nächsten Monate auch nicht mehr blicken lassen ;)

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir! Ja also wenn dieses Kleid kein Frühlingsvorbote ist, dann weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich muß ich hier wirklich noch auf den berg steigen und einen Schneemann verbrennen! ;)
      LG

      Löschen
  3. Ist das süß geworden. So wunderbar leicht und duftig. Toll! Hoffentlich habt ihr bald viel Sonne, dass ihr das Kleid auch draussen ausführen und fotografieren könnt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja leicht und luftig ist es und bestimmt sehr angenehm zu targen, wenn es denn wärmer ist! mal sehen wie es dann in der Praxis aussieht wenn ich es zum ersten Mal ausführe.. ;)
      LG

      Löschen
  4. Das Kleid wirkt so zart, da kann der Frühling doch bald gar nicht mehr anders als sich blicken zu lassen! Sehr hübsch ist es geworden, ich freue mich schon auf die Bilder von Euerm Shooting :-)

    LG
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir! Ja ich freu mich auch schon auf Fotos und vorallem Fotos in einer wunderbaren Kulisse! ;)

      Löschen
  5. Sehr schön ist dein Chemisenkleid geworden! So schön fluffig! :-)
    Ich wünsche euch viel Spass beim Fotoshooting! Ich freue mich schon auf Fotos!!
    LG, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Eva! Und die Fotos werden natürlich hier zu begutachten sein! ;)

      Löschen