Sonntag, 13. September 2015

Zu Gast bei Freunden - Weimarer Reisegesellschaft 2015

Der schöne Sommer ging von hinnen,
Der Herbst, der reiche, zog ins Land.
Nun weben all die guten Spinnen
So manches feine Festgewand.
Sie weben zu des Tages Feier
Mit kunstgeübtem Hinterbein
Ganz allerliebste Elfenschleier
Als Schmuck für Wiese, Flur und Hain.

Ja, tausend Silberfäden geben
Dem Winde sie zum leichten Spiel,
Sie ziehen sanft dahin und schweben
Ans unbewusst bestimmte Ziel.

Sie ziehen in das Wunderländchen,
Wo Liebe scheu im Anbeginn,
Und leis verknüpft ein zartes Bändchen
Den Schäfer mit der Schäferin.

Wilhelm Busch (1832-1908)


Ja nun ist der Herbst da, der mächtige Sommer war mit einem Schlag vorbei und mit Beginn des Septembers fand sich die Reisegesellschaft Anno 1800 wieder in Weimar zusammen. Schon wieder war ein Jahr um und als ich diesmal das Ortseingangsschild von Weimar erblickte, war es wie 'nach Hause' kommen. Mich erwarteten ein paar wunderbare Tage mit Freunden!



Der Donnerstag stand ganz im Sinn der alten Schriften und so besuchten wir nach unserer Ankunft das Goethe- und Schiller-Archiv und die dortige Ausstellung 'AusGoethes Autographensammlung'.





Am Freitag Vormittag besuchten wir das Römische Haus mit seiner wunderbaren klassizistischen Innendekoration. Im Untergeschoss präsentiert eine Ausstellung die Entwicklung des Parks an der Ilm seit dem späten 18. Jahrhundert.


Foto: Christian Leist-Bemmann




Foto: Christian Leist-Bemmann

Foto: Christian Leist-Bemmann

Foto: Christian Leist-Bemmann


Am Nachmittag fand sich dann unsere gesamte Gruppe, am Frauenplan vor Goethes Wohnhaus, zur Begrüßung zusammen. Es war so schön bekannte Menschen wiederzusehen und neue Bekanntschaften zu schließen.

Gemeinsam besuchten wir dann das Bertuchhaus, welches das heutige Stadtmuseum ist. Wir erhielten eine Führung zum Leben und wirken des J.F. Bertuch und anschließend besuchten wir sein Grab im Park hinter dem Stadtmuseum.


Foto: E.Caramanna

Foto: Christian Leist-Bemmann





 
Am Samstag fuhren wir gemeinsam zum Schloss Belvedere, dort konnten wir uns zunächst ausgiebig das Schloss und die Ausstellungsstücke ansehen.

Foto: Silvermedusa


Foto: E.Caramanna

                                                                                                    Foto: F.Robardey
                                                                                                          Foto: E.Caramanna

Danach sammelten wir uns zu unserem alljährlichen Picknick im Schlosspark zusammen. Leider war diesmal das Wetter nicht ganz zu unseren Gunsten und so gab es kein Picknick auf dem Boden, sondern auf Bänken. Der guten Laune und ausgelassenen Gesprächen tat dies aber keinen Abbruch!










Am Abend fanden wir uns dann wieder zu einem Botterbrot Salon zusammen. Wir hörten einen Vortag zum Thema Teekultur um 1800 und zwei sehr ergreifende Gedichte die uns von der lieben Silvermedusa vorgetragen wurden und die uns allen Gänsehaut bescherte.

                                       Foto: E.Caramanna                               Foto: E.Caramanna
Foto: E.Caramanna

                             Foto: E.Caramanna                                             Foto: E.Caramanna

 Der Freitag stand ganz im Zeichen Friedrich Schillers. Wir besuchten das neu renovierte Wohnhaus auf der Schillerstraße. Ein gemütliches Kleinod in Weimar! 

Foto: F.Robardey
Foto: F.Robardey

                               Foto: Foto: F.Robardey                                     Foto: E.Caramanna

Und dann war es wieder so weit, die ersten Mitreisenden mussten sich schon verabschieden. Viel zu schnell verging die schöne Zeit! Einen Tag verweilten ein paar von uns noch in Weimar aber dann hieß es auch für mich wieder Abschied nehmen.

Foto:  
Corina Van Der Linden-Otten

Adieu Weimar! Bis zum nächsten Mal!

*****
KK

PS: Jetzt neu bei mir, schaut in der rechten Spalte ganz oben. Dort könnt ihr euch den Blog in eure Sprache übersetzen! Viel Spaß!
PS: Now new on my blog, looking in the right column at the top. There you can translate the blog into your language! Have fun!

Kommentare:

  1. Was für eine Bilderflut! Vielen Dank für den wunderbaren und ausführlichen Bericht...ist es wirklich noch ein Jahr bis zum nächsten Mal?! ;)

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, eine Augenweide! Bin sehr gerne eingetaucht in die Flut edler Impressionen.

    Herzlich Constanze

    AntwortenLöschen