Samstag, 14. Mai 2016

Ausflug zum Scharnhorstfest nach Großgörschen

Am letzten Samstag den 7. Mai, machten sich meine liebe Freundin Anne und ich auf den Weg um dass alljährlich stattfindende Scharnhorstfest zu besuchen. Es dient zum Gedenken an die Schlacht am 2. Mai 1813 und an den preußischen Generalleutnant Gerhard Johann David von Scharnhorst, der vorbildlichste der Militärreformer der Zeit der Befreiungskriege.

In der Schlacht bei Großgörschen (2. Mai 1813) erlitt er eine Schussverletzung am linken Knie, am selben Tage wurde ihm das Eiserne Kreuz verliehen. Wenige Wochen später, am 28. Juni 1813, starb er in Prag infolge unzureichender Behandlung der Knieverletzung, als er auf dem Weg nach Wien war, um Österreich zum Anschluss an die Koalition zu bewegen.

In diesem Zusammenhang wird jedes Jahr die Schlacht bei Großgörschen nachgestellt und im Anschluss findet am Schornhorstdenkmal eine Kranzniederlegung statt.

Das diesjährige Wetter war wirklich phantastisch, fast schon ein wenig zu warm um in die vielen Schichten zu schlüpfen. Aber mit genügend Flüssigkeitszufuhr erträgt man ja bekanntlich fast alles!
Es wahr ein lohnenswerter Ausflug und wir hatten einen schönen Nachmittag in Großgörschen. Hier noch ein paar Bilder:








*****
KK

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für den kleinen Reisebericht!
    Ihr hattet ja wirklich riesig viel Glück mit dem Wetter, bei dem Sonnenschein wirken die Bilder von euch noch hinreissender, besonders das Bild in der Wiese ist wunderbar :)Das Ensemble mit dem hellgrünen Spenzer und passendem Strohhut mag ich wirklich sehr gern!

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja diese tolle Wiese hat noch für einige Bilder herhalten müssen, das war so schön, wie die untergehende Sonne hinter den Bäumen vorlugte! man sollte immer solchen Wetter haben!

      Gruß, Kerstin

      Löschen