Donnerstag, 16. Februar 2017

Alte Laster und neue Ideen.


Gewöhnlich beginnt bei mir eine Idee für ein neues Projekt oder Kleid meist mit dem Erwerb oder Fund eines Schmuckstückes.
So war es schon damals mit dem 1845ger Kleid, wo ich eine wunderschöne Haararbeit von 1848 erwerben konnte. Und so ist es auch diesmal!

Mein neuer Erwerb ist eine wunderschöne Muschelkamee. Sie zeigt drei wundervolle Grazien und ist wirklich fein ausgearbeitet. Zu Grunde liegt das wundervolle Bild von Antonio Canova "The Three Graces Dancing", danke hier an Alessandra!
Leider hat sie keine Fassung mehr, so dass ich mir nun Gedanken darüber machen,  wie ich sie wieder fassen lassen sollte.
Sicher gibt es dieses Motiv sehr häufig, auch mit Fassung, aber dann sind sie meist unerschwinglich! 


http:/pin.it. it/0YAarGJ

Schon länger ist mir ein Modekupfer ins Auge gefallen, wo diese besagte Gemme nun perfekt dazu passt! Und was soll ich sagen? Ich werde mich an dieses Ensemble versuchen!
Es ist aus dem Journal des Luxus und der Moden. Jahrgang 1794, Monat Mai beherbergt dieses Schätzchen. Zufälligerweise habe ich dieses Kupfer im Original. So kann man es viel intensiver studieren!

http://dfg-viewer.de/show/?set[mets]=http://zs.thulb.uni-jena.de/servlets/MCRMETSServlet/jportal_derivate_00118941/%3FXSL.Style%3Ddfg

Es wird definitiv ein Langzeitprojekt! Zumindest hab ich mir vorgenommen, es 2018 zu tragen. Bis dahin sammel ich erst mal Material und dann war da ja noch diese Schnürbrust....
Ja was ist mit ihr? So viel sei gesagt, ich habe es geschafft, alle Teile zusammen zu nähen! Immerhin...


Ansonsten passiert bei mir nicht viel, auch Frühling ist noch nicht in naher Sicht. Bis dahin geh ich bei bestem Wetter durch die Winterlandschaft spazieren!




*****
KK 

Keine Kommentare:

Kommentar posten